Herzlich willkommen, liebe Freunde der Songs an einem Sommerabend

Das Original des Liedermacher-Festivals „Songs an einem Sommerabend“ findet in diesem Jahr bereits zum 33. Male statt und zwar am Freitag, den 14. & Samstag, den 15. Juni jeweils um 19 Uhr im verträumten Park des Klosters Himmelspforten in Würzburg.

Zusätzlich gibt es in diesem Jahr am Sonntag, den 16. Juni um 18 Uhr ein „Songs-Extra“ mit Konstantin Wecker und dem Kammerorchester der Bayerischen Philharmonie – sein neues großes Projekt „Weltenbrand“, ein kammermusikalisches Umsetzen seiner bekannten Lieder, aber auch die mahnenden Balladen mit Wecker-Power.


Ähnlich wie im letzten Jahr, ist das Programm eine Rolle rückwärts zu den Wurzeln des Festivals. Lieder, die auch Texte haben - eine Kunst, die zunehmend einen hohen Stellenwert in einer Zeit hat, wo weltweit der Alltag einer kritischen Begutachtung bedarf. Das Motto bei den „Songs“ 2019: Songs, die Brücken bauen - Lieder gegen Hass, Diskriminierung und Ausgrenzung - Chansons mit vielen Schwingungen und Stimmungen.

Die Bühne im verträumten Park des Klosters Himmelspforten bekommt einen neuen Standort, damit die Besucher nicht der starken Sonnenausstrahlung ausgesetzt sind.

Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen und unter Reservix.de.
Außerdem können Sie Ihre Karte(n) hier beim Studio für Veranstaltungen bestellen.


Songs an einem Sommerabend - das Original 2019

Freitag, 14. & Samstag, 15. Juni 2019
im Park des Klosters Himmelspforten in Würzburg
17 Uhr Einlass · 19 Uhr Beginn

Es singen und spielen:

HAINDLING
Weltmusik und Klangzauber aus Bayern.

Hans-Jürgen Buchner
Gesungene Geschichten eines Träumers und Musikanten.

Klaus Hoffmann
Der Berliner Geschichtenerzähler, ein treuer Freund des Festivals.

Carolin No
Gesungene Poesie in zärtlicher musikalischer Verpackung.

Noëmi Waysfeld & Blik
Der neue Star aus der Pariser Liedermacherszene.

Weiherer
Ein kritisch, spähender Geschichtenerzähler.

D’Raith-Schwestern & da Blaimer
Die vielbeachteten Sterne der Süddeutschen Liedermacherszene.

Matthias Brodowy (Moderation)
Einer, der es versteht, die Brücken von der Bühne zum Publikum zu bauen.


„Die Neuen von den Songs“
Preisträger des „Walther-von-der-Vogelweide-Preises“:

Lukas Meister
Unverkrampft, ehrlich, mit einem Blick für das Kuriose im Gewöhnlichen.

KATHRINA
Erfrischend ungekünstelt mit Texten zum Hinhören, Mitlachen und Nachdenken.

Annika Borsetto
Ein brillantes Spiel mit eigenen Texten in Deutsch, Italienisch und Ladinisch.


Das Jahr 2019 soll auch einmal derer gedenken, die Geschichte geschrieben haben, was die Liedermacherkunst betrifft. So sollen die musikalischen Geschichten von Walther von der Vogelweide über Heinrich Heine, Bertolt Brecht bis Georg Danzer, Hans-Dieter Hüsch und Ludwig Hirsch erklingen. Sicherlich interessant, wenn die Liedermacher von heute versuchen, die Lieder zu interpretieren von denen, die nicht mehr sind.

Redaktion: Ado Schlier, künstlerischer Leiter der „Songs“ seit 1987.

Programmänderungen vorbehalten.

Karten für die Songs an einem Sommerabend 2019 gibt es ab sofort unter www.reservix.de und an den bekannten Vorverkaufsstellen. Außerdem können Sie Ihre Karte(n) hier bestellen.


Konstantin Wecker & das Kammerorchester der Bayerischen Philharmonie am 16.6.2019 in Würzburg

Erstmals wird es 2019 ein „Songs-Extra am Sonntag“ im Rahmen des Festivals geben: Konstantin Wecker & das Kammerorchester der Bayerischen Philharmonie unter der Leitung von Mark Mast „Weltenbrand“.

Bereits im Jahr 2015 präsentierte Wecker zusammen mit dem Kammerorchester einen symphonischen Ausflug als kleinen Bestandteil des Hauptprogramms der „Songs an einem Sommerabend“.

Am Sonntag, den 16. Juni 2019 um 18 Uhr wird es nun ein abendfüllendes Programm geben: Sein neuestes Tournee-Projekt „Weltenbrand“ im Park des Klosters Himmelspforten in Würzburg.

Mit alten und neuen Songs möchte der Liedermacher Konstantin Wecker in seinem Konzert den globalen Traum einer herrschaftsfreien Welt zelebrieren. Die Hingabe zur klassischen Musik mit dem Kammerorchester der Bayerischen Philharmonie lässt ihn ebenso wenig los wie die Furcht vor einer stetig kälter werdenden Welt.

Weitere Informationen zum „Songs-Extra am Sonntag“ »


Häufige Fragen & Antworten

Sie kommen zum ersten Mal zu den „Songs an einem Sommerabend“ nach Würzburg und haben eine Frage? Wir haben für Sie hier die häufigsten Fragen und Antworten zusammengefasst.


Die Preisträger des „Walther-von-der-Vogelweide-Preises“ 2019

Die Preisträger des „Walther-von-der-Vogelweide-Preises“ 2019 wurden nominiert

Nachdem im Jahr 2017 im historischen heimatlichen Umfeld Walther von der Vogelweides – im Südtiroler Sterzing - der „Walther-von-der-Vogelweide-Preis“ erstmals unter den Nachwuchskünstlern vergeben wurde, ist der Preis nun, zusammen mit dem Liedermacher-Festival, nach Würzburg gewandert. Hier, wo der große Barde wohl zur letzten Ruhe gebettet wurde, werden zukünftig jene jungen Künstler ausgezeichnet, die der Welt der leisen und zugleich eindringlich engagierten Lieder mit neuen, zarten wie kraftvollen, launigen wie ernsten Tönen im Geiste des großen Barden neue Impulse geben. Die Preisträger wurden im Frühjahr von einer Fachjury ausgewählt und werden am 14. und 15. Juni bei der 33. Ausgabe der „Songs an einem Sommerabend“ in Würzburg gemeinsam mit den großen Liedermachern auf der Bühne stehen, darunter unter anderem Hans-Jürgen Buchner und Haindling, Klaus Hoffmann, Carolin No und der neue Star aus der Pariser Liedermacherszene Noëmi Waysfeld & Blik.

 

 

Songs an einem Sommerabend 2019 in Würzburg (Kloster Himmelspforten)